Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/glis

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Free mind

Egal, wie viele Missstände es auch geben mag - es gibt sie noch, die Feingeister. Und sie sind wie immer - auf ihre Art schön, kreativ, unerreichbar.

14.10.12 19:48
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (15.10.12 06:53)
Oh, du schreibst über diese Menschen wie ich über die Niemalsmädchen, das ist irgendwie absolut faszinierend. Schön, kreativ, unerreichbar und NIEMALS. Das gefällt mir irgendwie, auch wenn es traurig ist. Wer ist dieser Siebenschläfer? Liebe Grüße!


ich selbst (15.10.12 21:37)
Kann gut sein... Und überleg mal, manchmal sind es vielleicht sogar dieselben Menschen.
Hm, bei den Niemalsmädchen ist es vielleicht traurig, und bei den Feingeistern kann es das auch sein, aber was ich an ihnen so bezaubernd finde, ist, dass sie in ihrer eigenen Welt zu leben scheinen, losgelöst, aber uns trotzdem Impulse geben. Ich liebe ihre Kunst. Aber trotzdem wird man sie nie richtig verstehen oder überhaupt an sie herankommen können, weil sie einfach so besonders sind.
Der Siebenschläfer, das bin ich - glis ist nur der lateinische Begriff dafür Liebe Grüße!


Andreas / Website (16.10.12 07:34)
Jaaa, das bist du. Ich wusste nicht dass das der lateinische Begriff ist; leider hatte ich nie Latein in der Schule. Und vielleicht täuscht du dich doch etwas; möglicherweise sind sie jenseits ihrer Kunst ganz normal und durchaus erreichbar. Ich lasse dir mal meine Mailadresse da falls du schreiben magst; ich könnte dann antworten und weitere neugierige Fragen stellen. Liebe Grüße!


ich selbst (31.10.12 22:08)
Latein ist wundervoll! Ich bin so froh, dass man es mir beigebracht hat. Möglicherweise, nur wie erreicht man sie dann? Irgendwie muss man ja an den Menschen herankommen. Und die Feingeister, von denen ich eigentlich spreche, sind keine Künstler, die es für Profit machen, sondern die, die es einfach in sich tragen (heißt nicht, dass die es nicht professionell betreiben können). Somit gibt es kein "hinter der Kunst", das wäre dann hinter dem Menschen selbst und mit Wänden kann ich auch zuhause reden :P Liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung